Bachelorarbeit zu Schmerzlinderung bei der Geburt mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet

Anne Haupt, Absolventin des Bachelorstudiengangs Gesundheits- und Pflegewissenschaft, hat für ihre Bachelorarbeit den Wissenschaftspreis für Hebammen des Unternehmens Bübchen gewonnen. Der 1. Platz des Preises ist mit einer Prämie von 3.000 Euro sowie einer finanzielle Unterstützung für Fortbildungen in Höhe von 1.000 Euro dotiert.

Anne Haupt ist Hebamme und Absolventin des ausbildungsintegrierten Bachelor-Studiengangs Gesundheits- und Pflegewissenschaft am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Ihre Bachelorarbeit befasste sich mit der sogenannten intermittierenden Lachgasinhalation, bei der bei einer normalen Geburt während der Wehen ein Medikament zur Schmerzlinderung eingeatmet wird. Anne Haupt hat die verfügbaren internationalen Berichte zu Forschungsarbeiten, die die verschiedenen Zusammensetzungen und Dosierungen dieser medikamentösen Schmerzlinderung untersuchten, zusammengestellt und auf Aussagekraft und die Belastbarkeit der Empfehlungen hin geprüft. Betreut wurde die Arbeit von Dr. Gertrud M. Ayerle und Prof. Dr. Gabriele Meyer.

„Die Jury wurde vom Thema der Arbeit und ihrer Relevanz für die Hebammenarbeit sowie ihrer Übereinstimmung mit der Zielsetzung des Preises […] überzeugt“, heißt es in der Preis-Begründung. Bewertet wurden in der Arbeit von Anne Haupt unter anderem der Beitrag zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung, der wissenschaftliche Ansatz, eine unvoreingenommene Interpretation und die Nachvollziehbarkeit bewertet.

Comments are closed.