Prof. Christian Eggeling spricht bei HalOx International Lecture Series

Den nächsten Vortrag in der HalOx International Lecture Series hält Prof. Christian Eggeling. Dieser findet am 11. April ab 19 Uhr im Christian-Wolff-Saal des Stadtmuseums in Halle, Große Märkerstraße 10, statt. Das Thema lautet „High resolution (STED) microscopy of living cells“.

Prof. Christian Eggeling befasst sich in seiner Forschung mit der Applikation und Entwicklung von ultra-sensiblen Fluoreszenzmikroskopie-Techniken für lebende Zellen mit einer Auflösung bis zum molekularen Level.

Er hat Physik in Hamburg und Göttingen studiert. Für sein Diplom wie auch für seine PhD-Forschung hat er den Fokus auf die Fluoreszenz-Mikroskopie gelegt. Von 2003 bis 2012 war Prof. Eggeling Wissenschaftler in der Forschungsgruppe von Nobelpreisträger Stefan Hell am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen. Seit 2012 ist er Leiter des Wolfson Imaging Centre am Weatherall-Institut für Molekularmedizin in Oxford (Großbritannien).

Der Vortrag von Prof. Eggeling war bereits für vergangenes Jahr geplant, musste jedoch verschoben werden.

Die Vortragssprache aller Vorträge der International Lecture Series ist Englisch, die Veranstaltungen sind für alle Interessierten offen. Insbesondere richten sie sich an (angehende) Biotechnologen, (Bio-)Informatiker und Mediziner.

Comments are closed.