7. Alterstagung hat in Halle stattgefunden

Vergangenes Wochenende (25.-27. September) waren in Halle Altersforscher aus den verschiedensten Ländern und Fachgebieten zu Gast. Grund war die siebte Alterstagung unter dem diesjährigen Motto: „Treatment of Elderly Patients: Challenges of the Future“.

Einige Eindrücke der Veranstaltung: Ageing_2015_Presse_01_web

Tagungsort: Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-WittenbergAgeing_2015_Presse_02_web

Ageing_2015_Presse_03_web

Professor Dr. Andreas Simm, Organisator der Tagung, eröffnete die Veranstaltung.Ageing_2015_Presse_04_web

Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der Schober-Preis verliehen. Dieser ging in diesem Jahr an Professor Dr. Cornel Sieber, Direktor des Instituts für Biomedizin des Alterns an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie Chefarzt am Klinikum Barmherzige Brüder Regensburg. Prof. Sieber forscht unter anderem zu Mangelernährung und Muskelabbau bei alten Menschen und die damit einhergehende Minderung der Lebensqualität aufgrund der Gebrechlichkeit. Der gebürtige Schweizer hielt im Anschluss den Festvortrag.

Ageing_2015_Presse_12_web Ageing_2015_Presse_15_webDie Alterstagung wurde in Kooperation mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG), der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG), der Europäischen Sektion der Internationalen Akademie für Herz- und Kreislauferkrankungen und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle (IZAH) ausgerichtet.

Fotos: Fotostelle UKH

Comments are closed.