Hallesche und Jenaer Mannschaften setzen auf Training mit wissenschaftlichem Know-how

Was haben die „Wildcats“-Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt, die Basketballerinnen des SV Halle Lions und die Fußballer des FC Carl-Zeiss-Jena gemeinsam? Sie alle werden regelmäßig von apl. Prof. René Schwesig und seinem Team des Forschungslabors des Departments für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie (DOUW) am Universitätsklinikum Halle (Saale) getriezt. Natürlich immer aus dem Blickwinkel der Wissenschaft und mit dem Ziel, die sportlichen Leistungen zu analysieren und die Trainingspläne für ein effizienteres Training anzupassen.

Vom 15. bis zum 25. August fanden deshalb am UKH die alljährlichen Leistungsdiagnostiken mit den Handballerinnen der „Wildcats“ sowie den Basketballerinnen der SV Halle Lions statt. Dazu gehörte ein schweißtreibender Laufbandstufentest im Bewegungsanalyselabor des DOUW, den die 14 Handballerinnen und 13 Basketballerinnen absolvierten. Anhand der erhobenen Laktat- und Herzfrequenzwerte haben die Sportwissenschaftler apl. Prof. René Schwesig, Dr. Stephan Schulze und Dr. Andreas Lauenroth die Ausdauerleistungsfähigkeit ermittelt sowie daraus schließend individuelle Trainingsempfehlungen gegeben. Letztere sind zudem mit einer Lauftstilanalyse auf dem Laufband ergänzt worden. Da diese Tests bereits im vergangenen Jahr beziehungsweise auch schon vorher gemacht wurden, lassen sich anhand der Werte nun auch längsschnittliche Vergleiche der Testergebnisse anstellen.

Neu dabei sind die Fußballer vom FC Carl Zeiss Jena. Im Frühjahr unterzog sich zuerst die Regionalliga-Mannschaft einem Laktattest. In dieser Woche folgten nun 24 Fußballer der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft, die einen von apl. Prof. Schwesig und seinen Kollegen entwickelten fußballspezifischen Komplextest absolvierten, der die Messung der Lauf- und Schussgeschwindigkeit wie auch von Beanspruchungsparametern wie Laktat und Herzfrequenz beinhaltete. „Der Verein ist über das Projekt SensoDiaTrain der Sportwissenschaft der Uni Halle um Dr. Lars Reinhardt auf uns aufmerksam geworden“, erzählt Schwesig, wie es zur Zusammenarbeit mit Jena gekommen ist.

Ergänzt wird die allgemeine Leistungsdiagnostik aller Mannschaften im Übrigen von eigens entwickelten und validierten sportartspezifischen Tests, die zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr durchgeführt werden.

 

Comments are closed.